Fußball-WM 2014 in Brasilien: Die unberechenbaren Meisterschaft

Freitag 4 de Juli de 2014

Fußball-WM 2014 in Brasilien: Die unberechenbaren Meisterschaft

Mit dem Viertelfinale gleich um die Ecke können die Fans kaum die Spannung von den acht überlebenden WM-Mannschaften ertragen.

Schließlich hat man das Viertelfinale erreicht, in einer Weltmeisterschaft, die voller Überraschungen ist. Für einige Länder, angenehme Überraschungen; für andere, nicht so sehr. Aber auf jeden Fall ist diese Weltmeisterschaft in Brasilien gegen alle Wetten gelaufen.

Die erste Überraschung kam am 23. Juni, als Spanien aus dem Welt-Cup ausschied. Der jüngste Weltmeister verließ seine Anhänger mit Lust darauf mehr Tore zu schreien aber die spanische Mannschaft konnte weder die Niederlande noch Chile besiegen, Das letzte Spiel, gegen Australien, hat sie zwar gewonnen, aber es war zu spät, sie wurde eliminiert. Die Welt Cup Fans waren völlig verblüfft, als sie sahen, wie England den Spuren Spaniens gemeinsam mit Italien folgte, dem nächsten Land, das von Uruguay eliminiert werden sollte.

Um der schlechten Zeit entgegenzuwirken, die Europa durchmacht, mit drei  Weltmeister Mannschaften, die der WM im Fernsehen zuchauen, erscheinen angenehme Überraschungen in Lateinamerika. Eine dieser Überraschungen kommt Costa Rica, dessen Mannschaft nicht von den großen europäischen Mannschaften einschüchtern lieβ, sondern der es gelungen ist, Spiel zu erschweren und Mannschaften wie England, Italien und Griechenland hinter sich zu lassen.

Im Achtelfinale sind Mexiko, die Schweiz, USA, und Chile unter anderen ausgeschieden, in Spielen, die voll von Spannung waren. Man hat sehr intensive Momente im Achtelfinale erlebt. Vier Spiele wurden in der Verlängerung entschieden und zwei durch Elfmeterschießen. Jeder sah bis zum letzten Moment das Elfmeterschießen zwischen Brasilien und Chile mit groβen Spannung. Schließlich hat Brasilien drei Tore geschossen und das bedeutete das Ende der WM für Chile.

Mexiko bot ein gutes Spiel und war schon bereit, den Sieg zu feiern, als Holland es schaffte, das Ergebnis ändern und Mexiko zu beseitigen, als nur zwei Minuten fehlten, um das Spiel zu beenden. Auf der anderen Seite haben Argentinien und die Schweiz ein Spiel ausgetragen, das scheinbar, durch Elfmeterschießen entschieden werden würde. Aber schließlich hat Argentinien ein Tor geschossen, als nur noch zwei Minuten bis zur Verlängerung fehlten.

Schließlich konnten die Vereinigten Staaten nicht gegen Belgien siegen, aber trotzdem hat die US-Mannschaft nicht aufgegeben, sie hat bis zum Ende gekämpft. Tim Howard  war auf jeden Fall der beste Spieler und dieses Spiel schlieβt das Achteflinale ab. Der amerikanische Torwart konnte mehr als ein Dutzend Angriffe zu bremsen. Aber das war nicht genug und Belgien hat zwei Tore geschossen. Es sollte erwähnt werden, dass alle Tore in der Verlängerung erzielt wurden.

Also, das Viertefinale kommt für die acht Mannschaften, die noch bleiben, mit viel Erwartung, Machen Sie Ihre Wetten! Aber bei so viel Überraschungen in der Brasilien WM wird es nicht einfach sein vorherzusagen, wer den Titel in diesem Jahr bekommt.