Das Derby in Barcelona: ein Spiel zwischen ungleiche Mannschaften

Freitag 21 de November de 2014

FC Barcelona und RCD Espanyol spielen das geschichtsträchtigste Derby der Liga.

FC Barcelona vs. RCD Espanyol Derby

Der Termin ist am Sonntag 7. Dezember im Nou Camp, um fünf Uhr nachmittags. Zwei Mannschaften der gleichen Stadt aber antagonistisch in vielen Dingen, konfrontiert in einer hundertjährigen Rivalität, die wie ein Zusammenprall von Leidenschaften  explodiert, wenn sie in Spielen, die mehr als drei Punkte bekommen, zusammenstoβen.

Der Stolz, und vor allem die Möglichkeit, sich vor dem Rivalen, Nachbarn, Verwandten, Kollegen aufzuspielen, ist für den ,,Culé” oder ,,Periquito” Sportfreund besser als die drei Punkte, die sie bekommen können. Das ist der Sinn eines Derbys, sein Anreiz, der bleibt, obwohl Sie die zwei katalanischen Mannschaften der ersten Liga sind, die einander am distanziertesten sind, nur die Geographie verbindet sie.

Der Barça, mit der Unterstützung einer enormen sozialen Masse, vor allem in der Stadt Barcelona und in ganz Katalonien, ist  eine Mannschaft, die eine wichtige wirtschaftliche Macht hat, mit groβen Stars, und die gezwungen ist auf allerhöchstem Niveau zu kämpfen und einen der wichtigen Titel der Saison zu gewinnen; die Liga, Champions League oder Königspokal.

Der Espanyol hat viel bescheidenere Dimensionen und Ziele mit einer kleineren Medienresonanz und mit Spielern, die hauptsächlich in seiner Kaderschmiede ausgebildet wurden. Das Ziel ist, in der erste Liga zu bleiben und vielleicht die Europa League auszutragen als Traum für die treuen und optimistischsten Anhänger.

Das erste Derby wurde am 23. Dezember 1900 in brüderlicher Einheit ausgetragen, ein Spiel, das mit einem Unentschieden endete. Jedoch kam bald die Spannung zwischen den Vereinigungen im Zusammenhang des,,Campionat de Catalunya”, einem offiziellen Wettbewerb, der damals ein groβes Prestige hatte und als entscheidend für den Spanien Cup galt, auf, es war der einzige Wettbewerb, in dem sich die besten Mannschaften messen konnten. Spannung im Spielfeld und Rivalität zwischen den Anhängern, diese Spannung hat zugenommen, bis die ersten schweren Zwischenfälle, in dem ,,Derbi la Xavalla” passierten. Die Anhänger beider Mannschaften warfen Münzen im Les Corts Stadion und das Spiel wurde unterbrochen und später wurde es vor geschlossenen Türen wiederaufgenommen.


Mehr als Fuβball, mehr als Farben

Die Diktatur, die Spanien zwischen 1939 und 1975 erlitten hat, fügte ein politischen Element an die Rivalität zwischen den zwei Mannschaften der Stadt an, weil die Mannschaft aus Barcelona mit dem katalanischen Nationalismus und der Republik assoziiert wurde und sie ein Symbol des katalanischen Ideals in einer Zeit war, in der das Verbot und die Unterdrückung sehr normal waren. Andererseits wurden viele Leute unter dem Namen ,,El español” mit dem spanischen politischen System assoziiert.

Nach Ende der Diktatur verlor das politische Element am Wichtigkeit und die Mannschaft des Espanyol katalanisierte in den 80er Jahren ihren Namen und er existiert heutzutage nur noch bei radikalen und minoritären Fans.

Die Rivalität hat sich sehr in dem sportlichen Aspekt entwickelt. Barça ist immer die groβe und reiche Mannschaft gewesen und Espanyol bescheidener. Die Derbys sind immer sehr spannend gewesen und lästig für die Gastmannschaft, egal ob sie im ,,Cule” oder im ,,Perico” Spielfeld ausgetragen wurden.


Torsegen und Überraschungen

Aber Fuβball ist bizarr, unvorhersehbar und ein gute Taktik, eine Kollektive Überanstrengung, ein schlechter Nachmittag der Stars der reichen Mannschaft und ein kleines Stück Glück kann sich verschwören und dann kommt die Überraschung.

Die ,,Pericos” Anhänger vertrauen in jeden Derby darauf und sich errinnern an ,,Tamudazo 2007”, als ein Tor von der damalige Mannschaftskapitän und ,,perico” Idol Raúl Tamudo (heutzutage spielt er in der Sabadell Mannschaft, zweite Liga) das Unentschieden möglich machte. Oder die zwei Tore vom Barça Spieler De la Peña 2009, die die Schreie des Publikums des Camp Nou, ,,in die zweiten Liga”, in dem letzten ,,blanquiazul” Sieg, zum Schweigen gebracht haben.

Von den Culé Fans wird das Derby anders beobachtet: der gröβte Rivale ist Real Madrid, die Abneigung gegen Espanyol ist nicht so groβ. Man wartet auf Torsegen, weil Espanyol als ein kleinerer Rivale angesehen wird und die Mannschaft will klarstellen, dass sie der gröβte Klub der Stadt ist. 62 Siege, nur 9 Unentschieden und 9 Niederlagen befestigen das ,,Culé”  Vertrauen in einem Derby, das in seinem eigenen Stadion ausgetragen wird. Mit dem Ergebnis 4-0 bei den letzten zwei Spielern war das Publikum des Nou Camp zufrieden. Aber das letzte Mal, in der letzten Saison war es ein beunruhigendes 1-0.

Kann eine Mannschaft mit Spielern wie Casilla, Colotto, Moreno, Cañas, Vázquez und Caicedo die Spieler der Barcelona Mannschaft Piqué, Alves, Busquets, Xavi, Iniesta, Messi, Suárez und Neymar überraschen? Die sportliche Logik sagt nein aber Fuβball befolgt keine Stereotypen. Und vielleicht kann die Eingebung von Sergio García, herrlicher Stürmer, der im bescheiden Stadtviertel Bon Pastor, Stradtrand Barcelona, aufgewachsen ist und der in der Kaderschmiede ausgebildet wurde dieser Logik widersprechen.
 
Auf jeden Fall ist Barça – Espanyol immer ein interessantes Spiel, Anreiz in fuβallerischen Sinn, mit hohen Niveau der Spieler auf dem Spielfeld und mit einem besonderen Ambiente typisch für die historische und unversöhnliche Rivalität zwischen Nachbarn. Ticket Bureau ist eine offizielle Agentur sowohl von FC Barcelona als auch von RCD Espanyol, mit verfügbaren Tickets für alle Spiele beider katalanischen Mannschaften. Für das Derby dieses Jahres bieten wir Ihnen die besten Sitzplätze im majestätischen Nou Camp an, um ein Spiel voller Geschichte zu genieβen.